Posts Tagged ‘Forschung

15
May

Schönwetterforschung

Ein großer teil, der Lähmung des Gesellschaftlichen, die man spürt, rührt daher, dass die Gegenwart zu sehr zuprognost wird. Da ist die Wettervorschau das markanteste aber schlechteste Beispiel an sich. Gleichwohl handelt es sich um ein typisches Beispiel für die Einlernprozesse in diese Richtung.

Im Kern muss man jedoch konstatieren, dass die Zukunfts- und Trendforscher die größten Reaktionäre im Forschungssektor zusammen mit den Demoskopen sind: Gesellschaftlich anerkannte Utopievernichter.

So drückt die Zukunft einen immer weiter rückwärts, auch in Richtung Passivität und Gestaltungsunfähigkeit.

29
Apr

Ohrschaden und musikalische Datenkompression

Soeben fand ich in der Online-Ausgabe des Deutschlandfunks in der Sendung Forschung aktuell einen ganz interessanten Hinweis zum Thema Ohrschäden. Der Tübinger Hals-Nasen-Ohren-Spezialist verneinte darin die These, dass die Kompressionsverfahren für Audiodaten etwa das Ohr oder das Gehirn stressen würden. Allerdings gelte das nur für das gesunde Ohr:

so dass jemand, der längere Zeit sich zu lautem Lärm aussetzt, der kann eben von dieser Technik des MP3-Players nach einer gewissen Zeit nicht mehr profitieren, sondern es wird sich für ihn dann schrecklich anhören. [Quelle: DLF]

Nun würde mich in der Tat einmal interessieren, wie groß die Zurechenarbeit des Gehirn denn sein muss, wenn es auf doch wohl hörspychologisch und -physiologisch komprimierte Daten zugreift. Das interessiert mich einerseits grundsätzlich, andererseits aber auch, weil mein eines Ohr ja ziemlich kaputt ist über 3000 Hz.